Musik | Theater | Tanz | Film        Moderation
cesca
cesca © Unsenos
MFC-Finale
MFC finales Singen © Unsenos
Salon KONG
ist das Label, unter dem ich merkwürdige Abende an ebenso merkwürdigen Orten realisierte. Es kann sein, dass ich das wieder tun werde.
 
Gerne in der
Eisdiele CESCA: Abendveranstaltungen aller Art, Trashlesungen, klassische Konzerte, historische Vorträge, Freejazzkonzerte ...
MFC - Meine Fresse Club
 
Eine aus Köln importierte Show. Erfinder Walter Stehling machte mich zum Komplizen dieses Wahnsinns. Große Kunst wechselte sich hier ab mit absolutem Dilettantentum, wobei das Prinzip war, jeden, der sich rechtzeitig angemeldet hatte, auf die Bühne zu lassen. Es gab kein Hinterfragen nach dem zu erwartenden Programm oder den Fertigkeiten. Dass Ergebnis war manches Mal himmelschreiend. Das Publikum durfte bei Mißfallen die Darstellenden mit Korken bewerfen. Davon gab es immer säckeweise, denn das Ganze fand im Lager des Weinhandels TUF statt.
 
Am Ende wurde stets die MFC-Hymne gesungen – auf der Melodie von
Die Partei hat immer recht.
 
Ich verließ die Angelegenheit nach einer Hinterbühnenprügelei, bei der mein schöner roter Anzug komplett zerfetzt wurde. Es war wohl ein Mißverständnis, tat aber weh.
 
Die Presse meinte einmal:

 
"Als gegen Mitternacht ein Benedikt XVI 'Früher war ich eine Currywurst' singt, geht eine Show zu Ende, die zwischen Avantgarde und himmelschreiendem Dilettantismus pendelt. Gegen den MFC ist Helge Schneider ein Chorknabe!"
 (WN)
Westfälische Humorselbsthilffe e.V.
 
Eine Vereinigung von ehemaligen Philosophiestundenten oder verwandter Fakultäten, rein männlich besetzt. Ging aus der Elfriede- Jellinek-Gesellschaft hervor.
 
Es gab einige beachtete Veranstaltungen. Teilweise floh das Publikum regelrecht, einmal wurde einer der Vortragenden in die Küche der beanspruchten Gaststätte eingesperrt. Erst am Ende ließ man ihn frei.
 
Ziel war die Verbreitung des westfälischen Humors weltweit, weswegen es den Posten
Humorbeauftragter weltweit gab: Dr. Ring Ding, der tatsächlich weit herum gekommen ist.
 
Andere haben auch Karriere gemacht, so ist einer der heutigen Bürgermeister Kiels,
Peter Todeskino, damals Schatzmeister gewesen.
 
Der damailge Vorsitzende
Dr. Frank Biermann (der mit der Trompete) ist heute u.a. Ver.di - Funktionär und Mitglied im WDR-Rundfunkrat.
 
Die WHSh war wohl eine Kaderschmiede.
Anderes
strich

helmut buntjer
     
konzept
    
 termine
     
links
     
projekte
     
bands
    
 
archiv
    
 medien
     
komposition / arbeiten
     
kontakt / bookin
g
name_gruen
+++ theaitetos trio  +++ einige kritiken +++ das frank biermann sextett +++ ballhausschlacht +++ anderes +++ mehr theater +++  generalprobe jaruzelski  +++ festival moers +++ euphonium im skoda +++ moderation +++ zorrow +++ melancholie (1 film) +++ love (1 film) +++ no poodles +++ disorganized order +++
 
zipzap
 
level 7 [grouplevel]
 
container
 
+++ war schön, gut und auch mal sehr leise: am 03. april treffen und konzert mit mette rasmussen in der blackbox münster | kann man hier hören +++
 
 
 
hier fehlen wohl noch einige dinge, die auch sehr viel spass gemacht haben.
 
die
grauen Begriffe werden noch verlinkt
 
+++ im märz endlich wieder mal gemeinsam gespielt mit
stefan werni, dieses mal im dortmunder roxy-kino | danke michael peters-thöne +++